Zwischen Herdenimmunität und Herdentrieb

Notenbanker im Fettnapf und Ökonomen, die Buchstabensuppe löffeln.

Autorenbild

Das Coronavirus zieht eine Spur der Verwüstung rund um den Globus und es erweist sich auch für die Volkswirtschaften als hochgradig infektiös. Die Verunsicherung bringt mit sich, dass nicht nur viele Gerüchte blühen, sondern auch Ideen keimen, die gut klingen, ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 06.04.2020 um 06:49 auf https://www.sn.at/kolumne/marktplatz/zwischen-herdenimmunitaet-und-herdentrieb-85142203