Sieben auf einen Streich? Die Hausaufgaben der Medienpolitik

Medienpolitik ist Dauerlauf. Im Stillstand entstehen jedoch Sprintbahnen.

Autorenbild

Die Medienenquete hat wenige Fragen beantwortet, aber viele Erkundigungen vorgenommen. Das reicht für den Start eines Diskurses. Doch neben dem notwendigen großen Palaver zur Überlebensstrategie gegen die digitale Kolonialisierung sind Hausaufgaben überfällig:

1. Die Medienförderung muss vervielfacht werden. Einerseits, um Österreichs Zwergen Chancen gegen globale Riesen zu geben. Andererseits, um die massive Wettbewerbsverzerrung zwischen privaten Anbietern und öffentlich-rechtlicher Konkurrenz zu beenden.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 10.12.2018 um 12:01 auf https://www.sn.at/kolumne/mediathek/sieben-auf-einen-streich-die-hausaufgaben-der-medienpolitik-29246995