Unabhängiger Journalismus, den die Welt auch digital braucht

Der britische "Guardian" ist ein europäischer Vorreiter für die Transformation der Tageszeitungen vom Papier ins Internet.

Autorenbild

"The Guardian" ist eine global angesehene Medienmarke. Die Londoner Tageszeitung nennt sich stolz "Der Welt führende liberale Stimme, seit 1821". Doch das Blatt erreicht mit 140.000 Stück nur 850.000 Leser. Das ist etwa die Auflage des "Kurier" und zirka die Reichweite der "Kleinen Zeitung". Anders verglichen: Der "Guardian" kommt mit doppelt so vielen Exemplaren wie die "Salzburger Nachrichten" auf ein drei Mal so großes Publikum.

Wirkliche Weltblätter haben oft mehr Ruf als Geschäft. In der Schweiz kommt die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2021 um 09:19 auf https://www.sn.at/kolumne/mediathek/unabhaengiger-journalismus-den-die-welt-auch-digital-braucht-36952405