Zweifel an der Medienfunktion für Demokratie

Autorenbild

Für jeden fünften FPÖ-Wähler
gilt die Demokratie nicht als beste Regierungsform. Diese aktuelle Randnotiz ist erschütternd, aber keine Überraschung. Das haben vor der traditionellen ORF-Wahltagsbefragung von SORA und des Instituts für Strategieanalysen schon andere Marktforschungen ergeben.

Ein weiteres Nebenprodukt der Untersuchung muss jedoch zumindest alle Journalisten aufschrecken, deren Selbstverständnis in der öffentlichen Kontrolle von Politik liegt: Zwei Drittel der FPÖ-, aber auch ein Viertel der ÖVP-Wähler empfinden die Aufdeckung von "Dingen wie das Ibiza-Video durch Medien" als unwichtig ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2021 um 05:04 auf https://www.sn.at/kolumne/mediathek/zweifel-an-der-medienfunktion-fuer-demokratie-77184508