Wird schon schiefgehen

Autorenbild
Mein Europa Sabrina Glas

"No pasa nada." Das sagt die zweijährige Nichte gerne, wenn sie getadelt wird. "Wird schon schiefgehen", heißt das in etwa. Sie sagt es gerne, wenn sie Grenzen überschritten hat. Ihre Eltern taten das mühelos - ihr Vater ist Spanier, ihre Mutter Deutsche. Ohne großes Brimborium konnte man überlegen, in welchem Land die Zelte besser stünden. Man entschied sich für Deutschland. Von Pesetas wird die kleine Dame erst im Geschichtsunterricht hören. Felipe VI. wird nicht wirklich ihr König sein, aber es wird auch nicht nur der deutsche Bundesadler über ihr kreisen. Grenzen fangen für sie erst am Rand von Europa an. Es sei denn, ihre Eltern setzen sie. Und dabei bleibt sie zuversichtlich. Wird schon nichts passieren.

Aufgerufen am 09.12.2021 um 03:54 auf https://www.sn.at/kolumne/mein-europa/wird-schon-schiefgehen-36902674

Kommentare

Schlagzeilen