Die Stars im Fußball werden immer jünger

Oft starten Teenager schon in die Weltkarriere. Das hat auch Schattenseiten.

Autorenbild

Der Sport scheint keine Altersgrenzen mehr zu kennen. Das belegen fast täglich internationale Berichte. Vor allem im Fußball. Diese Woche ließ Barcelona aufhorchen, nachdem für den erst 18-jährigen Pedri eine Ablösesumme von einer Milliarde Euro ausgeschrieben wurde. Der erst 17-jährige Gavi lässt bei seinen Einsätzen im spanischen Fußball-Nationalteam - zuletzt in der Nations League - mit seinen Aktionen mit der Zunge schnalzen. Jamal Musiala wird im DFB-Team beim Fixieren der WM-Teilnahme gegen Nordmazedonien mit 18 Jahren und 227 Tagen zum ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.12.2021 um 08:56 auf https://www.sn.at/kolumne/mit-abstand/die-stars-im-fussball-werden-immer-juenger-110935048