Immer wieder Russland

Autorenbild

Russland hat die politische Weltordnung außer Tritt gebracht. Im Sport ist das schon seit Jahren üblich. Und viele haben weggesehen. Oder gezögert. Wie diese Woche. Warum es so lange dauert, ein Champions-League-Finale in St. Petersburg - dem Heimatort von Präsident Wladimir Putin - zu streichen, ist einfach inakzeptabel. Das Zögern gegen Russland ist schon Usus geworden. Die Mächtigen des Sports machen regelmäßig den Kniefall vor der Sportgroßmacht.

Nach dem Aufdecken des staatlich organisierten Dopings durften russische Aktive weiter als neutrale ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.05.2022 um 09:27 auf https://www.sn.at/kolumne/mit-abstand/immer-wieder-russland-117602260