Spitzensportler handeln verantwortungslos

Der Vorbildcharakter ist bei vielen ob ihres Tuns verloren gegangen.

Autorenbild

"Mit Abstand" heißt zwar diese Kolumne, aber selbst "mit Abstand" betrachtet werden zurzeit einige Vorkommnisse im internationalen Sport nicht besser. Denn viele Spitzensportler handeln gleich in doppelter Hinsicht verantwortungslos: respektlos gegenüber der Gesellschaft in Coronazeiten und das alles ohne Blick auf die Vorbildwirkung. Tennissuperstar Novak Djokovic trat alle Coronamaßnahmen bei seiner Adria-Tour mit Füßen. Keine Abstandsregeln bei den Tausenden Fans, keine Maskenpflicht, Partys mit verschwitzten Körpern - das Virus hatte offenbar in Belgrad gerade Pause. Ein Irrglaube, wie sich - ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 15.01.2021 um 03:46 auf https://www.sn.at/kolumne/mit-abstand/spitzensportler-handeln-verantwortungslos-89397334