Das Duell der Extreme elektrisiert Wimbledon

Genie und Flegel Nick Kyrgios gegen Arbeiter und Champion Rafael Nadal - zwei Publikumslieblinge, die unterschiedlicher nicht sein können.

Autorenbild
Netzroller Christian Mortsch
Rafael Nadal wird schon im Schlager der 2. Runden von Nick Kyrgios gefordert. SN/afp
Rafael Nadal wird schon im Schlager der 2. Runden von Nick Kyrgios gefordert.

Wimbledon hat am Donnerstag schon in der zweiten Runde den ersten großen Schlager zu bieten. Nick Kyrgios fordert Rafael Nadal. Auf der einen Seite der unbelehrbare Tennisflegel, auf der anderen der harte Arbeiter und große Champion. Das Duell elektrisiert. Wenn der 24-jährige Australier noch einen Beweis hätte liefern müssen, wie unberechenbar er ist, dann hat er ihn auch in Wimbledon schon geliefert. Sowohl auf dem "heiligen Rasen" beim Fünfsatzsieg über Jordan Thompson wie auf der Pressekonferenz: zunächst ein Spektakel zwischen Genie und Wahnsinn mit zweiten Aufschlägen über 200 km/h, Unterarm-Aufschlägen und Bällen zwischen den Beinen. Dann lieferte er kabarettreife, teils untergriffige Sprüche. Grenzen und Respekt kennt er nicht. Das missfällt Nadal: "Dafür bin ich zu alt." Kyrgios kümmert es nicht: "Jeder soll sein, wie er will. Von dem her ist es ein Duell der Extreme."

Aufgerufen am 23.08.2019 um 05:54 auf https://www.sn.at/kolumne/netzroller/das-duell-der-extreme-elektrisiert-wimbledon-72908836

Schlagzeilen