Dominic Thiem gesteht Fehler ein: "Es tut mir extrem leid"

Österreichs Tennisstar zeigt als Teilnehmer der weltweit heftig kritisierten Coronaparty bei der Adria-Tour spät, aber dennoch überraschend Einsicht. Nicht so der Vater von Initiator Novak Djokovic, der die Verantwortung auf Grigor Dimitrov schiebt.

Autorenbild
Dominic Thiem (l.) meldete sich doch noch zur von Corona-Infektionen überschatteten Adria Tour zu Wort. SN/gepa
Dominic Thiem (l.) meldete sich doch noch zur von Corona-Infektionen überschatteten Adria Tour zu Wort.

Die zur Coronaparty ausgeartete Tennis-Exhibition Adria Tour in Belgrad und Zadar schlägt weiter hohe Wellen. Auf Initiator Novak Djokovic prasselt allseits schärfste Kritik ein, die anderen positiv getesteten Stars haben sich entschuldigt, nur von Dominic Thiem war lange nichts zu hören, bis er am Donnerstag auf Instagram verkündete: "Unser Verhalten war ein Fehler. Es tut mir extrem leid." Man habe auf die Regeln der serbischen Regierung vertraut und, als man vor vollen Zuschauerrängen spielen durfte, auch "zu euphorisch gehandelt", sagt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.01.2021 um 01:07 auf https://www.sn.at/kolumne/netzroller/dominic-thiem-gesteht-fehler-ein-es-tut-mir-extrem-leid-89356045