Noch hat ihnen die Liebe sportlich keine Flügel verliehen

"Jetzt ist es offensichtlich", sagt Tennisstar Dominic Thiem über seine Liaison mit Frankreichs Weltklassespielerin Kristina "Kiki" Mladenovic.

Autorenbild
Netzroller Christian Mortsch
Kristina Mladenovic ist die Frau an Dominic Thiems Seite. SN/gepa
Kristina Mladenovic ist die Frau an Dominic Thiems Seite.

Aufmerksame Tennisfans wussten es schon länger, in London hat Dominic Thiem nun erstmals auch öffentlich zu seinem Privatleben Auskunft gegeben. "Ja, wir sind ein Paar. Das ist jetzt auch offensichtlich", schmunzelte der Österreicher am Dienstag nach einer Trainingseinheit, die auch seine Freundin, Weltklassespielerin Kristina "Kiki" Mladenovic, verfolgte. Schon bei den US Open und beim ersten Gruppenmatch am Montag hatte die 24-jährige Französin in seiner Box mitgefiebert. Noch hat die Liebe die beiden aber sportlich nicht beflügelt. Im Gegenteil: Mladenovic, Nummer elf der Welt, hat seit Ende Juli kein Match mehr gewonnen und zwölf Niederlagen kassiert. Für Günter Bresnik hat das Privatleben auf die extrem professionelle Einstellung seines Schützlings aber keine Auswirkung. "Ich bin froh, dass er eine anständige Freundin hat, die das Leben eines Tennisprofis kennt und ihm keine Flausen in den Kopf setzt. Dafür wäre Dominic aber sowieso nicht der Typ", sagt Bresnik, der für Thiem nach rund 15 Jahren Zusammenarbeit mehr ist als nur sein Trainer. Thiem ist das private Umfeld auch auf Turnierreisen sehr wichtig. Schließlich verbringt der 24-Jährige rund 40 Wochen nicht in seiner Heimat, sondern auf Events rund um den Erdball. So weilen in London zur Unterstützung auch seine Eltern Karin und Wolfgang, sein Bruder Moritz und einige Freunde.

Aufgerufen am 16.10.2018 um 01:42 auf https://www.sn.at/kolumne/netzroller/noch-hat-ihnen-die-liebe-sportlich-keine-fluegel-verliehen-20488354

Schlagzeilen