Formel 1: Eine Million Fans wollen Max Verstappen sehen

Der Große Preis der Niederlande im kommenden Jahr sprengt schon jetzt alle Rekorde.

Autorenbild
Pole Position Othmar Behr
Nationalheld Max Verstappen. SN/diener/extra
Nationalheld Max Verstappen.

Österreich erlebte es dank Jochen Rindt vor einem halben Jahrhundert, in Deutschland entfachte Michael Schumacher rund 25 Jahre später die Euphorie und jetzt sind die Niederlande an der Reihe: Wegen Max Verstappen spielen die Fans in seinem Heimatland verrückt. Im kommenden Jahr soll es erstmals seit 1985 (Sieger Niki Lauda) in Zandvoort wieder einen Großen Preis der Niederlande geben. Obwohl weder der Termin offiziell ist, noch die nötigen Umbauarbeiten in allen Details beschlossen sind, ließ Sportdirektor Jan Lammers, selbst ehemaliger Grand-Prix-Pilot, aufhorchen: "Wir haben schon über eine Million Anfragen für Tickets bekommen." Ist das Rennen vom Automobil-Weltverband abgesegnet, entscheidet das Los über den Verkauf.

Aus dem crash-anfälligen Max Verstappen wurde ein verlässlicher Punktesammler und bisher einziger Saisonsieger, der nicht in einem Mercedes saß. Verstappen lobte in Hockenheim sein Team. "Red Bull ist in vielen Punkten besser aufgestellt als Ferrari. Es ist alles besser organisiert, wir haben die richtigen Leute an den richtigen Stellen". Auf der Strecke sieht er auf den Geraden allerdings Ferrari im Vorteil. "Es ist nicht einfach an ihnen vorbei zu kommen. Aber ich kann mit ihnen kämpfen." In Silverstone krachte ein Ferrari in das Heck von Verstappens Auto. Es war Sebastian Vettels Schuld.

Aufgerufen am 26.01.2020 um 06:50 auf https://www.sn.at/kolumne/pole-position/formel-1-eine-million-fans-wollen-max-verstappen-sehen-73960429

Kommentare

Schlagzeilen