Die politische Debatte in Österreich: eine Themenverfehlung

Sicherung der Pensionen? Nie gehört. - Warum über die wirklich wichtigen Fragen nicht geredet wird.

Autorenbild

Worum dreht sich die politische Debatte in Österreich? Aktuell um die Frage, ob man im Parlament das Dialektwort für "Beutel" verwenden darf. Ergebnis: Man darf nicht.

Stets wird auch hingebungsvoll die neueste absichtliche Provokation des Innenministers erörtert und mit routinierter Empörung quittiert. Das ist im Grunde - und zwar in Endlosschleife - die ganze politische Debatte.

Worum sich diese Debatte ganz auffällig nicht dreht, ist zum Beispiel die Finanzierung der Pensionen oder der Zustand des Bundesheeres. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 07:11 auf https://www.sn.at/kolumne/purger-am-sonntag/die-politische-debatte-in-oesterreich-eine-themenverfehlung-68093299