Der Heiligenschein und der Bundeskanzler

Was Sebastian Kurz mit Melania Trump oder auch mit dem heiligen Antonius von Padua gemeinsam hat.

Autorenbild

Kurz übernimmt EU-Ratsvorsitz, Kurz empfängt Rohani, Kurz begrüßt Seehofer, Kurz trifft Juncker, Kurz bei May, May bei Kurz, Kurz wandert in der Steiermark, Kurz trifft Arnie, Kurz besucht "Zauberflöte", Kurz empfängt Babiš und noch wen, Kurz wandert in Niederösterreich. - Das umfängliche Juli-Programm des Kanzlers lässt zwei Deutungen zu: Entweder er besitzt wie der heilige Antonius von Padua die Gabe der Bilokation, kann also an zwei Orten gleichzeitig sein. Oder er wandelt auf den Spuren von Melania Trump.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2021 um 09:34 auf https://www.sn.at/kolumne/purgertorium/der-heiligenschein-und-der-bundeskanzler-37104463