Erschütternde Grubenhunde

Autorenbild

Stellen Sie sich vor, Sie lesen in der Zeitung: "Aus verlässlicher Quelle erreicht uns die Zuschrift, dass die Pferde von Innenminister Kickls berittener Polizei darauf trainiert werden, vor Staatsgästen aus Russland zu knicksen."

Was ist das? Fake News, würde man heute sagen. Eine Zeitungsente, hätte man früher gesagt. Ein Grubenhund, würde man sagen, wenn man es ganz genau nimmt. Denn Zuschriften, die von Witzbolden verfasst werden, um Zeitungen hineinzulegen, hören in Österreich auf den schönen, doch auch seltsamen Namen Grubenhund.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 13.11.2018 um 01:38 auf https://www.sn.at/kolumne/purgertorium/erschuetternde-grubenhunde-39718585