Jetzt neu: Babylon liegt am Wörthersee

Warum eine alte Sitte besagt, dass Herrscher ein Mal jährlich Ohrfeigen bekommen sollen.

Autorenbild

Woran merkt man, dass die besinnliche Weihnachtszeit naht? Daran, dass in den Supermarktregalen langsam die ersten Osterhasen auftauchen. Und daran, dass der Wert der Familie den Menschen wieder mehr bewusst wird. Vor allem in Kärnten.

Ist es nicht rührend, wie sich Papa Kaiser dort um eine halbwegs gut dotierte Ausbildungsstelle für seinen Sohn im Europaparlament bemüht? Das ist gelebter Familiensinn, wie er jedem Politiker gut ansteht. Papa Kaiser droht sogar mit dem Ruhendstellen aller Funktionen in der Bundes-SPÖ, falls dieses sein berechtigtes Ansinnen nicht erfüllt wird.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 22.01.2019 um 03:14 auf https://www.sn.at/kolumne/purgertorium/jetzt-neu-babylon-liegt-am-woerthersee-50002180