Maximilian und die sechs Pferde

Autorenbild

Das Gedenkjahr 2018 ist vorüber und hat wieder einmal eindrucksvoll die moralische Überlegenheit der Gegenwart über die Vergangenheit unter Beweis gestellt. Das neue Jahr verspricht weniger Anlässe für derlei Erbaulichkeiten, zu gedenken gibt es aber doch allerhand. Kommende Woche jährt sich beispielsweise zum 500. Mal der Todestag von Maximilian I., einer denkwürdigen österreichischen Herrscherfigur.

Denkwürdig war nicht zuletzt (oder eigentlich schon zuletzt) sein Tod. Auf einer beschwerlichen Reise von Innsbruck nach Linz verstarb der Kaiser am 12. Jänner ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.10.2021 um 06:58 auf https://www.sn.at/kolumne/purgertorium/maximilian-und-die-sechs-pferde-63513787