Von Mimes Weißwurstsenf und Lord Byrons Hund

Die nach oben offene Siegfried-Skala und warum Sebastian Kurz seine Locken unter Haargel versteckt.

Autorenbild

Überall seinen Senf dazuzugeben ist die Kernaufgabe von Journalisten, Politikern und Würstlstandbesitzern. Im Allgemeinen gilt das auch als völlig ungefährlich und frei von unerwünschten Nebenwirkungen. Allerdings beschleichen einen diesbezüglich gewisse Zweifel, wenn man Richard Wagners Oper "Siegfried" in München gesehen hat.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 48 Stunden lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 48 Stunden Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Artikel auf SN.at können Sie auch einzeln kaufen

Registrieren Sie sich bei unserem Partner Selectyco
und erhalten Sie 2,50 Euro Gratisguthaben!

Aufgerufen am 21.02.2018 um 04:51 auf https://www.sn.at/kolumne/purgertorium/von-mimes-weisswurstsenf-und-lord-byrons-hund-23848114

Kommentare