Warum jetzt eine Steuer auf Schnee droht

Auch wenn es dem Finanzminister so passen könnte: Salzburg darf nicht Sizilien werden!

Autorenbild

Der verehrte Redaktionskamerad Kritikrax hat in der vergangenen Woche den Wunsch geäußert, bei der Steuerreform mögen die Geldscheine so zahlreich vom Himmel fallen wie derzeit die Schneeflocken. Da kann man dem krächzenden Kollegen in keiner Weise widersprechen. Obwohl: Die Verquickung ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 25.08.2019 um 03:14 auf https://www.sn.at/kolumne/purgertorium/warum-jetzt-eine-steuer-auf-schnee-droht-64071982