Denk mal statt Denkmal

Wir können die Geschichte nicht vom Sockel stoßen, aber ihre Verharmlosung verhindern.

Von den Demonstranten gegen Rassismus werden in manchen Ländern auch Statuen von historischen Personen umgestoßen, die für diese menschenverachtende Ideologie stehen. Mein Herz kann nachvollziehen, dass man derartige Figuren nicht auch noch überlebensgroß auf einem Podest erhöht sehen will, mein Verstand wehrt sich aber dagegen. Er sagt mir, durch das Verschwinden eines Symbols verschwindet weder die Geschichte noch die Ideologie, aber es verschwindet ein Anlass, sie zu thematisieren. Das gelingt nur dann, wenn diese Symbole und Plätze mit historischen Fakten ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.10.2020 um 05:27 auf https://www.sn.at/kolumne/querschlaeger/denk-mal-statt-denkmal-89014201