Eine Ohrfeige für die tänzelnde Kuh

Was wir jetzt erleben, sollte ein Weckruf für unser Demokratiebewusstsein sein.

Autorenbild

Plötzlich ist uns die Brutalität des Krieges, die wir von den Bildern aus aller Welt kennen, auch geographisch bedrohlich nahe gerückt. Es ist fast so, als wären wir durch eine schallende Ohrfeige aus einem Dämmerschlaf gerissen und plötzlich mit einer verdrängten Realität konfrontiert worden.

Wir haben es uns lange sehr gemütlich gemacht im Herzen des Kontinents mit dem größten Wohlstand, der größten Freiheit und der größten Sicherheit. Und wir haben selten darüber nachgedacht, was eigentlich die Basis all ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.05.2022 um 08:54 auf https://www.sn.at/kolumne/querschlaeger/eine-ohrfeige-fuer-die-taenzelnde-kuh-117832435