Einfach nur Wasser

Sommer, Sonne und großer Durst: Das Glas Wasser im Gastgarten muss nicht gratis sein.

Autorenbild
Salzburg quer Othmar Behr

Ist es nicht seltsam, welchen Aufwand die Menschen betreiben, damit der Körper die lebenswichtige Flüssigkeit bekommt? Spezialrezepturen, Zucker, mit und ohne alkoholische Gärung: Das Wasser als Basis macht einiges durch, bis es angereichert mit allem Möglichen auf den Tisch kommt.

Dabei wäre die Bestellung einfach: "Bitte ein Glas Wasser." Ist es nicht seltsam, dass dieser Satz so schwer und damit so selten über die Lippen kommt? Ist es die Angst vor dem bösen Blick des Kellners, der Kellnerin? Ein Glas Wasser verlangen, das könnte schließlich einige Interpretation zur Folge haben. Etwa: Soso, der Gast ist knapp bei Kassa. Oder: Dem Gast geht es nicht gut. Er dürfte Kopfschmerzen haben.

Sommer, Sonne, Wasser: In der Gastronomie ist es alles andere als eine harmonische Einheit. Das liegt auch an so manchem Gast, der weniger zurückhaltend auftritt und das Glas Wasser gratis kategorisch fordert. Weil Wasser sowieso nichts koste. Ein Irrglaube.

Sicher fallen die Wassergebühren bei nur einem Glas kühlem Nass nicht in das Gewicht. Das Glas zum Tisch zu bringen ist eine Dienstleistung und eine solche kostet eben Geld. Für den Aufwand des Glasreinigens ist es egal, ob Fruchtsaft oder Leitungswasser konsumiert wurde. Ebenso für den Aufwand des Servierens und des Abräumens.

"Sich hinsetzen und nur ein Glas Wasser verlangen, das schaut nicht gut aus", lautete die Auskunft in einem Salzburger Café, "da verrechnen wir dreißig Cent." Debatten mit dem durstigen Zeitgenossen können nicht ausgeschlossen werden. Nur Wasser als Ergänzung zu einer Bestellung sei gratis.

Von der Salzburger Wirtschaftskammer, Fachverband Gastronomie, gibt es keine Empfehlung, wie dem Wunsch nach einem Glas Wasser zu entsprechen ist. Das liege im Ermessen der Betriebe. Ausnahme: Zu einem Kaffee gehöre Wasser ohne Aufpreis. Verlange ein Betrieb für das bloße Ausschenken von Wasser Geld, sei dagegen nichts einzuwenden. Prost.



Aufgerufen am 24.11.2020 um 07:36 auf https://www.sn.at/kolumne/salzburg-quer/einfach-nur-wasser-5944396

Schlagzeilen