Vü schlimmer is des G'fühl …

Aus seit Jahrzehnten aktuellem Anlass: Rainhard Fendrichs "Tango Korrupti" in der nur ganz leicht adaptierten "Vü schöner is des G'fühl"-Version.

Autorenbild

Wenn Inseratengeld in die Partei rinnt
und der Kassier vor Freude want.
Wenn a Partei so hinter dir steht,
bleibt d'Redlichkeit manchmal vakant.
I waß, wos Neid und wos Erfolg is.
Hab g'lernt politisch überleb'n.
Und so des G'fühl, wenn ma ganz oben steht,
Des kann da manchmal alles geb'n.

Ja, aber vü vü schlimmer is des G'fühl,
wenn i d'Justiz g'spia hinter mir.
Vü vü bedienter, als KHG bedient sein kann, bin i dann.

Und wenn I ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.05.2022 um 05:17 auf https://www.sn.at/kolumne/schli/vue-schlimmer-is-des-g-fuehl-120943429