Donald Trump macht einen Ausflug in die Schweizer Berge

Erstmals seit Bill Clinton nimmt ein US-Präsident am Weltwirtschaftsforum teil. In Davos tut man so, als freue man sich darüber.

Autorenbild

Donald Trump liebt die Provokation. Daran ließ er vor seiner Wahl keinen Zweifel aufkommen, und er tut es auch als Präsident der USA nicht. Die täglichen Tweets aus dem Oval Office sind oft verstörend, manchmal zielen sie nur darauf ab, jemanden zu beleidigen und tragen selten etwas zur Erhellung einer Sache bei. Dass seine Kurznachrichten sehr oft auf einem mentalen Kurzschluss basieren, ficht Trump nicht an. Hauptsache, die Welt redet über ihn.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 48 Stunden lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 48 Stunden Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Artikel auf SN.at können Sie auch einzeln kaufen

Registrieren Sie sich bei unserem Partner Selectyco
und erhalten Sie 2,50 Euro Gratisguthaben!

Aufgerufen am 18.01.2018 um 10:45 auf https://www.sn.at/kolumne/soll-und-haben/donald-trump-macht-einen-ausflug-in-die-schweizer-berge-22859818

Kommentare