Ein bisserl zu viel des Englischen

Auf der Österreich-Seite titelten wir am Dienstag einen Einspalter mit "Home Invasion", also einem Einbruch, während das Opfer zu Hause war. Einige Leser ärgerten sich zu Recht über die "Anglisierung". Ein Leserbrief war so originell, dass wir Auszüge daraus spitz federn wollen: "Was ich immer so an Ihrem News Journal admirere, ist, wie flott Sie auf dem Train of Time unterwegs sind. Ihr Language Window ist sperrangelweit offen für alle Influenzen aller Kontinente. Doch wenn wir die German Language einigermaßen ambulanzieren wollen, sollten wir darüber nach-thinken, wann wir wirklich auf ein Word nicht-deutschen
Origins zurückgreifen müssen …" Und wie lautet jetzt die deutsche Bezeichnung für "Home Invasion"?

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 23.01.2019 um 12:00 auf https://www.sn.at/kolumne/spitze-feder/ein-bisserl-zu-viel-des-englischen-57038425