Ein Handtascherl voll Grünzeug

Autorenbild

Der Arbeitsplatz einer Kollegin geht über mit tollen Grünpflanzen. Also fragt man, ob man sich den einen oder anderen Ableger für
zu Hause abschneiden darf. Die Erlaubnis wird umgehend erteilt. Dazu gibt es eine Geschichte von früher: "Meine Mama ist damals mit mir ins Palmenhaus gegangen", erzählt sie. Und dann - wie durch Zauberhand - sei der eine oder andere Ableger in das Kroko-Handtäschchen der Mutter gewandert. Schmunzeln rundum, bevor das Büro-Grün großzügig geteilt wird.

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.10.2020 um 05:25 auf https://www.sn.at/kolumne/spitze-feder/ein-handtascherl-voll-gruenzeug-23647585