Einmal Dürüm mit Skiwasser

Autorenbild
Spitze Feder Martin Behr

Auf der Alm, da gibt's bekanntlich koa Sünd - aber dafür etwas anderes: Kebap. Leser Andreas hat uns freundlicherweise ein Foto eines im tiefen Österreich gelegenen Gastronomiebetriebs übermittelt: "Almkebap" nennt sich dieser und auf der Fassade steht auch auf Neudeutsch zu lesen: "Take away."

Was kann denn da alles mitgenommen werden? Vielleicht ein Döner mit herzhaften Kasspatzen? Dürüm mit Verhackertbrot? Oder einmal Pide Edelweiß? Iskender Kebap mit Kaspressknödel? Die kulinarische Symbiose aus Okzident und Orient lässt weiter denken. Das Konzept scheint durchaus ausbaufähig zu sein: Wüstenschnitzel. Wie wäre es damit?

Gleich mal googeln. Ein Lokal in Österreich bietet immerhin bereits ein "Wüstenfuchs-Schnitzel" an. Wie? Der Fennek auf dem Teller? "Nein", sagt die Wirtin, "es ist ein Hühnerschnitzel mit orientalischen Gewürzen in einer speziellen Panier." Wilder Thymian zum Beispiel. Was man dazu trinken kann? Vielleicht Himbeersirup mit Zitronensaft und Wasser:

Skiwasser to go.

Aufgerufen am 14.08.2018 um 05:22 auf https://www.sn.at/kolumne/spitze-feder/einmal-dueruem-mit-skiwasser-28822447

Kommentare

Schlagzeilen