Finale bei der Autowäsche

Autorenbild
Spitze Feder Eva Hammerer

Am Wochenende staut es sich vor den Waschanlagen der Tankstelle. Viele Männer nutzen ihre Freizeit, um ihr Auto zu waschen und dann hingebungsvoll auf Hochglanz zu polieren. Kommt da eine Frau dazu, die ebendies auch machen will, wird sie mitunter argwöhnisch beäugt. Kann die das überhaupt?

Viele Frauen suchen daher lieber wieder das Weite und wählen Zeiten, zu denen die Waschanlagen weniger genutzt werden. Etwa während der Fußball-WM. Eine halbe Stunde vor Anpfiff ist die Tankstelle verwaist, alle Waschanlagen sind frei, nur ein einsamer Taxilenker putzt die Felgen seines Wagens. Schade, dass die WM nur alle vier Jahre stattfindet …

Aufgerufen am 21.01.2021 um 12:33 auf https://www.sn.at/kolumne/spitze-feder/finale-bei-der-autowaesche-32656063

Kommentare

Schlagzeilen