Herr Karl und das Unglück

Autorenbild

Bad news is good news. Eh klar. Die französische Illustrierte "Choc" ("Schock") zeigt daher in der aktuellen Ausgabe auf 98 Seiten 400 Fotos von Sportverletzungen. Was mit blutenden Ohren eines Boxers beginnt, endet mit Horrorcrash-Fotos aus der Formel 1. Dazwischen: schreiende Kicker mit verdrehten Beinen - nein, Neymar ist nicht dabei -, Radrennfahrer, die in Stacheldraht gerast sind, oder Gesichtsverformungen bei Rugby-Matches. Und: Ungustiöses aus Eishockey, Kickboxen, Basketball. Auweh. Warum diese Lust am Unglück anderer? Die Antwort liefert die von Helmut Qualtinger vollendete Kunstfigur Herr Karl, die sich beim Hören der Rettungssirene zufrieden denkt: "Karl, du bists net."

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 12.12.2018 um 12:49 auf https://www.sn.at/kolumne/spitze-feder/herr-karl-und-das-unglueck-38538490