Mit J. Strauß durch Österreich

Die Frau gegenüber im Zugabteil hängt ständig an der Strippe. Im Viertelstundentakt läutet das Telefon - die Melodie entstammt dem Radetzkymarsch und animiert ob der Lautstärke fast zum Mitklatschen - und nach der Begrüßung ist stets zu hören: "Das ist aber lieb, dass du an mich denkst. Danke, danke, geht's dir wohl auch gut? Bin jetzt im Zug, telefonieren wir morgen in Ruhe." Nach dem neunten Anruf legt sie das Handy zur Seite und sagt: "Habe ich mir ruhiger vorgestellt, meine Geburtstagsfahrt." Geburtstagsfahrt? Die Frau gegenüber im Zugabteil nutzt die Gratisfahrt, die über die ÖBB-Vorteilscard am Geburtstag offeriert wird. Ein Mal durch Österreich und retour. In diesem Fall: Begleitet durch Johann Strauß. Schon wieder: "Das ist aber lieb ..."

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 16.11.2018 um 08:32 auf https://www.sn.at/kolumne/spitze-feder/mit-j-strauss-durch-oesterreich-53851468