Strapse für den Mann

Autorenbild

Neu ist er nicht. Es gibt ihn seit mehr als einem Jahrhundert, entwickelt wurde er vom US-Militär, damit die Oberbekleidung immer straff bleibt. Die Rede ist vom Hemdenhalter, der jetzt wieder eine gewisse Rolle spielt. Von einem Trend zu reden wäre verfrüht, aber Mann trägt die "Strapse für Hemden" wieder. Elastische Bänder mit Öse und Knopf verhindern ein Verrutschen oder gar Herausrutschen der Hemden. Die Dinger mit der "hochwertigen Antirutsch-Technologie" können mit den Socken oder direkt mit dem Bein verbunden werden. Sexy? Mitnichten. Man fühlt sich eher an ein orthopädisches Hilfsmittel erinnert. Abtörnend. Aber: Das Hemd bleibt in der Hose.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 20.08.2018 um 08:52 auf https://www.sn.at/kolumne/spitze-feder/strapse-fuer-den-mann-24019279