Von Ilona und Kathi

Autorenbild
Spitze Feder | Alltagsbeobachtungen Alexander Purger

U-Bahn-Fahren in Wien bildet. Heute früh konnte man zum Beispiel lernen, dass die Dame mit der grünen Strickhaube ihr Elternhaus verkauft hat. Den Erlös hat sie in eine Wohnung gesteckt, in der jetzt Ilona wohnt. Ilona ist dafür aber leider gar nicht dankbar, was die Dame mit der grünen Strickhaube etwas kränkt. Aber so ist das halt heutzutage.

Dafür ist Kathi sehr lieb. Sie hat neulich Zwillinge bekommen und kann sehr gut damit umgehen, obwohl Georg sie verlassen hat, was die Dame mit der grünen Strickhaube aber gar nicht wundert, weil sie (also Kathi, nicht die Dame mit der grünen Strickhaube) ja ständig mit Herbert rumgemacht hat. Aber so ist das halt heutzutage. - Und das alles in fünf U-Bahn-Stationen. Es lebe die Mobiltelefonie!

Aufgerufen am 19.09.2018 um 02:52 auf https://www.sn.at/kolumne/spitze-feder/von-ilona-und-kathi-958021

Schlagzeilen