Was ein Virus alles verändert

Autorenbild

Lange Zeit hat man sich über den Tick der Liebsten lustig gemacht: Sie war noch gar nicht richtig aus einem öffentlichen Verkehrsmittel ausgestiegen, schon hat sie ihr Fläschchen mit Hygiene-Handgel aus der Handtasche gezückt und sich die Hände mit dem Desinfektionsmittel eingerieben. Dasselbe Szenario nach dem Berühren von Türschnallen, Handys, Computertasten, nach Lokal- und Spitalsbesuchen, nach Toilettenaufenthalten sowieso. Dem Angebot, ebenfalls ein paar Tropfen aufzutragen, entgegnete man zumeist mit Widerwillen. Nach dem Motto, dass ein paar Keime das Immunsystem doch ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2021 um 09:41 auf https://www.sn.at/kolumne/spitze-feder/was-ein-virus-alles-veraendert-84222862