Wiener Linien im dunklen Netz

Autorenbild

Die Produktpalette in den Shops der Wiener Linien ist groß und kreativ. Bettwäsche, Bademode, Christbaumschmuck - es gibt nichts, was es nicht gibt. Apropos: Seit einiger Zeit gibt es eine Kreation, bestehend aus Thermoskanne, Porzellantasse, Snack-Behälter, Kapuzenpullover, Socken, Brillenputztuch, Notizbuch und Kugelschreiber. In Schwarz gehalten, das Liniennetz darauf in Weiß. Fesch! Nur beim Namen hätte man etwas länger nachdenken sollen: Darknet-Kollektion. Denn als Darknet bezeichnet man jenen schwer zugänglichen Teil des Internets, wo sich die organisierte Kriminalität vernetzt. Dort geht ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.09.2020 um 02:48 auf https://www.sn.at/kolumne/spitze-feder/wiener-linien-im-dunklen-netz-83643148