Freier Markt?Vielleicht auf der Schranne.

Autorenbild

Ach, freier Markt! Da meinen wir jetzt nicht die Schranne am Donnerstag in der Stadt Salzburg, wo wir frei Gemüse, Salat oder Eier einkaufen.

Nein, wir meinen den freien Markt, Grundlage aller Grundlagen, Mutter allen Wirtschaftens.

Den freien Markt eben.

Dort, wo Angebot und Nachfrage auf wundersame Weise, gelenkt durch eine unsichtbare Hand, sich selbst so organisieren, dass das egoistische Profitstreben der einzelnen Marktteilnehmer am Ende - Abrakadabra! - der Allgemeinheit zugutekommt. Das ist ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.10.2021 um 12:22 auf https://www.sn.at/kolumne/strickers-stammtisch/freier-marktvielleicht-auf-der-schranne-62467591