Hurra, es hat geschneit! Endlich geht es los.

Autorenbild
Strickers Stammtisch Martin Stricker

So lange haben wir warten müssen, doch endlich, endlich ist es so weit. Es hat geschneit.

In der Landeshauptstadt hat es geschneit und angeblich schneit es wieder.

Was für eine Freude. Was für ein Glück.

Endlich kommen sie zum Einsatz: An allen Ecken und Enden, aus Einfahrten und Ausfahrten, aus Garagentoren und Torbögen rattern kleine, manngesteuerte Bagger mit Schaufel vorn und Salzbehälter hinten. Wummernde Schneefräsen, die älteren noch geschoben, die neuen auch schon mit Fahrersitzerl, verfrachten die weiße Pracht flugs an andere Orte, wo sie von der nächsten Fräse weitergeblasen, vom nächsten Baggerlein weitergeschoben wird. Selbst ganz normale Kraftfahrzeuge tauchen auf, die zu Schneeräumgeräten umgebaut wurden, was für eine Hetz!

Und immer geht es um die Frage, wo zuerst geräumt werden soll. Eine Frage, auf die es nur eine Antwort gibt: Bei mir!

Zwar scheint es klar, dass es im Winter öfter schneit und friert als im Sommer und es zu so mancher Behinderung kommen könnte, doch binnen Stunden muss alles wieder weggefräst und -geschoben werden, zu Haufen getürmt, abtransportiert, und dass mir ja niemand selbst eine Schaufel in die Hand nimmt. Zum Trainieren gehen wir nämlich ins Fitnesscenter.

Aufgerufen am 20.11.2018 um 10:48 auf https://www.sn.at/kolumne/strickers-stammtisch/hurra-es-hat-geschneit-endlich-geht-es-los-534295

Schlagzeilen