Jetzt geht's loooooos. Wir fahren alle mit dem Bus

Autorenbild
Strickers Stammtisch Martin Stricker

Na wenn das nichts wird. Es fanden sich zum Verkehrsgipfel zusammen die obersten Lenker von Stadt und Land. Fürsthauptmann Wilfried Haslauer lud in seine Gemächer und es eilten herbei Bürgermeister Heinz Schaden, dessen Stellvertreter Harald Preuner sowie der Landesrat Hans Mayr.

Es war die geballte Zuständigkeit für sämtliche Probleme mit allem, was Räder hat und auf Straßen oder Schienen fährt, getrieben mit Muskelkraft, Strom oder Benzin.

Es war geradezu feierlich.

Es war ein Event.

Es war noch nie da.

Und es dauerte nur 90 Minuten.

Fokussiert.

Konzentriert.

Großkariert.

Mit einem Gewaltakt wird der gordische Knoten durchtrennt, wozu Folgendes geschehen wird:

Die Lokalbahn von Salzburg nach Ostermiething erhält vier zusätzliche Mittelteile.

Na wumm!

Das Cityticket kostet ab dem 1. Juli 2017 wieder so viel wie vor dem 1. Juli 2014, nämlich: 365 Euro.

Welch' Grandezza!

800 neue Park-&-Ride-Plätze sollen entstehen. Man weiß zwar noch nicht recht, wo, aber jedenfalls entlang der Pendlerrouten. 3,2 Millionen Euro soll dieses epochale Investment das Land kosten.

So viel kostet die Salzburger Steuerzahler wahrscheinlich schon eine einzige Stunde Stau.

Die Obusse sollen bis in die Umlandgemeinden fahren.

Ist nicht wahr!

Und zu guter Letzt, meine Damen und Herren, Buben und Mädchen, Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer, zu guter Letzt der Durchbruch:

Die Baustellen sollen besser koordiniert werden.

Jetzt aber!

Aufgerufen am 19.11.2018 um 02:36 auf https://www.sn.at/kolumne/strickers-stammtisch/jetzt-geht-s-loooooos-wir-fahren-alle-mit-dem-bus-895684

Schlagzeilen