Unser Weißkraut: Ein stiller Star mit lautem Abgang

Eine günstige Zutat, drei herrliche Gerichte. Heute gibt es Krautspaghetti, Krautfleckerl und eine ausbaufähige Krautsuppe.

Autorenbild
Unser Weißkraut: Ein stiller Star mit lautem Abgang SN/dream79 - stock.adobe.com
Unser Weißkraut: Ein stiller Star mit lautem Abgang

Hinter jedem guten Gericht steckt - das ist kein Machospruch - meistens eine starke Frau. So eine wie unsere Leserin Heidi Gappmaier aus Golling. Sie hat uns das Rezept für ein klassisches Studentengericht verraten, von dem sie freimütig zugibt, dass es von ihrem Mann ertüftelt wurde. "Aber ich hatte die Idee, es der Quarantäneküche zu schicken", erklärt sie nicht ganz ohne Stolz. Das Gericht hat einen wenig attraktiven Namen: Krautspaghetti. Das klingt wie eine Kreuzung aus Niedersachsen und Apulien. Weshalb ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.10.2020 um 10:19 auf https://www.sn.at/kolumne/teufelskueche/quarantaenekueche-unser-weisskraut-ein-stiller-star-mit-lautem-abgang-85848859

karriere.SN.at