Über die große Küchenkunst des Weglassens

Autorenbild

Was für eine Freude! Wir konnten einer treuen Leserin mit dem gestrigen Rezept des in Wien lebenden Vorarlbergers Claus Brüstle ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Die Salzburgerin Renate Katzer schreibt uns, dass sie auch eine gebürtige Vorarlbergerin ist. Da flog ihr dann manche schöne Erinnerung zu. Sie meinte:

Danke für den heutigen Beitrag aus meinem Heimat-Ländle. "Gsotta Grumpara", eine Köstlichkeit! Da musste ich an ein Rezept meiner Tante Priska denken. Sie war eine begnadete Köchin, von der ich ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2020 um 01:23 auf https://www.sn.at/kolumne/teufelskueche/seelennahrung-ueber-die-grosse-kuechenkunst-des-weglassens-95112625