What the Phoque! Was wir von Seehunden lernen können

Wie man über die bretonische Gemeinde Le Conquet, abgehobene Politiker und Cappuccino bis zu Sokrates kommt.

Zwei Wochen in der Bretagne. Ganz draußen vor Le Conquet ist man weit weg vom Lärm der Welt. Wir fuhren mit einem schneidigen kleine Motorboot in den Parc Marin. Das ist ein Naturschutzgebiet. Philippe bietet diese Fahrten an. Er ist ein ehemaliger Marineoffizier der sein kleines Boot mit sicherer Hand durch die Klippen steuert. Hin und wieder lockt ein weißer Sandstrand. Aber wir sind ja wegen der Delphine hier, die wir leider heute nicht antreffen. "Seit drei Tagen haben wir ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2021 um 11:35 auf https://www.sn.at/kolumne/teufelskueche/what-the-phoque-was-wir-von-seehunden-lernen-koennen-110554261