In Samt und Seide und Adamskostüm

Das Modetagebuch von Matthäus Schwarz Sich selbst möglichst originell bildlich festzuhalten, das gehört zur "Generation Selfie". Im 16. Jahrhundert konnte Matthäus Schwarz (1497-1574) nicht zur Handykamera greifen, sondern er musste den Malern Narziss Renner (1502-1536) und Christoph Amberger (um 1505-1561/62) Modell stehen. Der Sohn eines wohlhabenden Augsburger Weinhändlers arbeitete im väterlichen Geschäft mit und ging mit 17 Jahren nach Italien, wo er in Mailand und Venedig seine Ausbildung abschloss. Zurück in Augsburg wurde er von Jakob Fugger dem Reichen (1459-1525) ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2020 um 12:26 auf https://www.sn.at/kolumne/war-alles-schon-einmal-da/in-samt-und-seide-und-adamskostuem-92325559