Mit einer Prise Salz

Marie Curie und der Nobelpreis Die Physikerin und Chemikerin Marie Curie (1867-1934) lebte für die Wissenschaft. Im Juli 1895 heiratete sie den Physiker Pierre Curie. Als frischgebackene Ehefrau befasste sie sich fortan auch mit Fragen des Alltags; exaktes Wiegen und Messen waren ihr vertraut - doch wie viel genau war die in Rezepten angegebene Prise Salz? 1897 kam Tochter Irène zur Welt. Pierres verwitweter Vater Eugène Curie bot der jungen Familie an, bei ihm zu wohnen, und er unterstützte sie ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.11.2020 um 06:27 auf https://www.sn.at/kolumne/war-alles-schon-einmal-da/mit-einer-prise-salz-76790164