(Ver-)Ordnung muss sein?

Radfahren mit Laterne und Trillerpfeife Radfahren boomt, doch kommt es nicht zuletzt durch das E-Bike zu vermehrten Unfällen. Unfälle und Zusammenstöße mit anderen Verkehrsteilnehmern waren der Grund, warum Obrigkeiten dem Zweirad schon im 19. Jahrhundert skeptisch gegenüberstanden, wie Johann-Günther König in seinem Buch "Fahrradfahren" (Reclam-Verlag) beschreibt. Die von Karl Freiherr von Drais (1785-1851) 1817 erfundene Laufmaschine erfreute sich bei jungen, vermögenden Männern großer Beliebtheit; Angehörige der Mittel- und Unterschicht konnten sie sich nicht leisten. Unfälle führten zu Fahrverboten auf Gehsteigen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2021 um 02:24 auf https://www.sn.at/kolumne/war-alles-schon-einmal-da/ver-ordnung-muss-sein-93593176