Wie ich die Zeit anhalte

Die Fastenzeit ist wieder da. Um die 28 Tage zu versüßen, schreiben die SN-Redakteure tolle Geschichten, die zum Nachdenken anregen sollen.

In der Wildnis versinken

Menschen fühlen sich belesener, wenn sie Lesungen besuchen. Es reicht, wenn ihnen …

Autorenbild

Im Bollwerk der Entschleunigung

Das Wiener Kaffeehaus ist ein Bollwerk gegen den Zeitgeist der Betriebsamkeit. Dieses eine ganz besonders, ein Besuch darin erweist sich als Kurzlehrgang in Sachen Entschleunigung. Das beginnt beim Eingang. …

Sag es mir ohne Worte

Mexiko, 2007. Der Geschmack von Avocados und Limetten auf der Zunge. Der kleine Oxxo-Supermarkt an der Ecke, wo es die frischen Tortillas gibt. Die Taxis, die uns jeden Tag zur Uni fahren. Und im Radio läuft …

Als ich an der Uhr drehte

Als Fünfjähriger traktierte ich meine Umgebung öfter, als ihr lieb war, mit: "Ich kenne schon die Uhr, ich kenne …" Zum Erwachsenwerden war es aus meiner Sicht nur noch ein kleiner Schritt. Mumps und einige …

Alles hängt am Hüpfen

Seit es diese Kolumne gibt, nagt ein Zweifel an mir: Was, bitte schön, könnt' ich Menschlein denn aufhalten? Ist es nicht eher so, dass ich aufgehalten werde? Also ist es nicht so, dass die Momente, in denen …

Meistgelesen

    Soda mit Himbeer!

    Oma hatte ein Faible für Sprichwörter. "Soda mit Himbeer" sagte sie, wenn sie etwas erledigt hatte. "Nie laa gehen", wenn sie sich zum Beispiel in den Garten aufmachte und ein Gegenstand ohnehin den gleichen …