Kultur

31. Ausgabe von Wien Modern brachte Besucherrekord

Die 31. Ausgabe des Neue-Musik-Festivals Wien Modern ist mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen. Insgesamt konnte man bei 124 Veranstaltungen 31.491 Besucher begrüßen, wie am Dienstag mitgeteilt wurde. Die Auslastung lag mit 84,4 Prozent geringfügig unter dem Vorjahr (85,5 Prozent), als 20.247 Besuchern bei 106 Programmpunkten gezählt wurden.

Bei Veranstaltungen mit Kaufkarten ist die Besucherzahl von 17.338 auf 19.877 ebenso gestiegen wie bei jenen mit freiem Eintritt, die heuer wieder massiv ausgebaut wurden. Hier zählte man 11.614 Besucher (2017: 2.909). "Ich bin sehr glücklich über den starken Publikumszuspruch und das sehr positive Echo von Publikum und Medien", so der künstlerische Leiter Bernhard Günther. "Ganz besonders freut mich die neue Qualität der Projekte mit jungen Musikerinnen und Musikern in den herausragenden Kooperationen mit den Musikuniversitäten und Musikschulen in Wien, die nächstes Jahr bis Graz ausgebaut werden sollen." Das 32. Festival soll von 31. Oktober bis 30. November 2019 über die Bühne gehen.

Quelle: APA

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 24.11.2020 um 08:27 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/31-ausgabe-von-wien-modern-brachte-besucherrekord-61870336

Kommentare

Schlagzeilen