Kultur

Akte Mizzi: Das tote Freudenmädchen im Kanal

Ein Sensationsprozess wegen Kuppelei gegen einen angeblichen Grafen versetzte Wien 1908 in Aufruhr. Mit "Komteß Mizzi" ist dazu ein Buch erschienen.

Am 16. Mai 1908 wird Marie Veith tot aus dem Donaukanal geborgen, "das Weiß der bis zu den Ellbogen reichenden Glacéhandschuhe ebenso wenig vom grauen Schlamm versehrt wie das Schwarz der Lackhalbschuhe". Im Buch "Komteß Mizzi" hat der Literaturwissenschafter Walter ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 03.08.2020 um 05:10 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/akte-mizzi-das-tote-freudenmaedchen-im-kanal-88418689