Kultur

Andrea Mayer appelliert an alle Menschen in Österreich

 SN/APA/GEORG HOCHMUTH

Im Zuge der Coronaschließungen der Kulturbetriebe werden nun erste Sondersubventionen gewährt. Nachdem das Land Salzburg in der Vorwoche bekannt gegeben hat, zunächst einmal 2,5 Millionen Euro nachzuschießen, um Künstler, Trägervereine und Kulturinstitutionen vor Liquiditätsengpässen oder gar Pleiten zu bewahren, gewährt auch der Bund eine erste Sondersubvention. Mit 15 Millionen Euro werde die Liquidität von Bundesmuseen und Bundestheatern wenigstens bis zum Herbst gesichert, teilte das Kulturministerium über die APA mit. Zehn Millionen Euro davon gehen an die Museen, fünf Millionen Euro bekommen die Bundestheater. Im Gegenzug zu diesem Geldfluss wird die Kurzarbeit mit dem Ziel beendet, dass möglichst alle Arbeitsplätze erhalten bleiben.

Dieser mit dem Finanzministerium akkordierte Betrag sei "die erste Tranche". Die bis Jahresende zu vereinbarende zweite Tranche werde "sich nach der weiteren Entwicklung in den Häusern und auch der Pandemie" richten, teilte Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer (Grüne) am Dienstag mit. Die Prognosen würden mit Bundesmuseen und Bundestheatern erstellt.

Das zusätzliche Geld solle dafür sorgen, "dass die Häuser ihrem Kulturauftrag in angemessener Weise nachkommen können", stellt Andrea Mayer fest. Zugleich erwarte sie von den Institutionen, dass sie mit den ihnen zugestandenen Mitteln so sorgsam wie möglich umgingen. Und: "Ich möchte an alle Menschen, die in Österreich leben, appellieren: Wir haben jetzt wieder einen Kulturbetrieb - auch wenn er noch nicht so ist, wie wir ihn kennen. Nutzen Sie diesen auch!"

Wie heikel die Finanzlage der österreichischen Kultur-Flaggschiffe ist, zeigt sich an Kunsthistorischem Museum, Belvedere und Albertina: Allein in diesen drei Museen zeichnet sich heuer ein Fehlbetrag von 22 Millionen Euro ab.

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 18.09.2020 um 04:59 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/andrea-mayer-appelliert-an-alle-menschen-in-oesterreich-89268631

Kommentare

Schlagzeilen