Kultur

Aus einer altmodischen Kunstform etwas Neues machen

Ein Buch gibt Einblicke, wie Ingrid Wiener Alltagseindrücke und unterschiedliche Medien miteinander verwebt.

Die innovative Textilkünstlerin Ingrid Wiener bei der Arbeit. SN/lea titz
Die innovative Textilkünstlerin Ingrid Wiener bei der Arbeit.

Die Vorlage ist ein Foto, auf dem eine alte, massive Kette verrostete Eisenteile verdeckt. Wenn Ingrid Wiener dieses Motiv zu einem Gobelin verarbeitet, bekommen die Eisenteile ein Eigenleben, es entsteht die Assoziation eines bedrohlich wirkenden Tiers, womöglich einer Schlange. "Kette (chain)", gefertigt aus Wolle, Baumwolle und Seide, hat die für Ingrid Wiener typischen Ausfransungen, die den Arbeitsprozess betonen.

Bei Ingrid Wiener wird scheinbar Nebensächliches durch einen prägnanten Ausschnitt und über die Technik des Webens zu etwas Besonderem. "Sie ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.03.2021 um 10:38 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/aus-einer-altmodischen-kunstform-etwas-neues-machen-100098292