Kultur

Bayern öffnete Museen, Zoos und Gedenkstätten

Kurz bevor die Museen in Österreich wieder öffnen dürfen, haben nach rund acht Wochen Schließung viele Kultur- und Freizeiteinrichtungen auch in Bayern wieder aufgesperrt. Museen, Gedenkstätten, Tierparks und Botanische Gärten empfingen am Montag Besucher, allerdings mit Einschränkungen.

Sie dürfen wegen der Hygiene- und Abstandsregeln nur eine bestimmte Zahl von Menschen einlassen, Tickets müssen oft vorab im Internet gekauft werden. In vielen Häusern war der Start verhalten, so im Deutschen Museum in München oder im Tiergarten Nürnberg. Im Münchner Tierpark Hellbrunn dagegen waren die 2.185 Onlinetickets für Montag schon mittags ausverkauft.

Das Deutsche Museum hatte mit bis zu 500 Besuchern gerechnet - diese selbst gesteckte Höchstmarke werde man nicht erreichen, sagte Museumssprecher Gerrit Faust. Der erste Interessent habe um 9 Uhr morgens vor der Tür gestanden. "Der hat die ersten 20 Minuten das Deutsche Museum als Besucher für sich alleine gehabt." Auch Familien mit Kindern hätten den ersten Öffnungstag für einen Ausflug genutzt.

Münchener Zoobesucher müssen ihr Tagesticket online kaufen - und deutlich mehr bezahlen. 17,40 Euro kostet es für Erwachsene statt wie bisher 15 Euro. Ein Tierparksprecher erklärte, das liege an der Provision des Onlineticketanbieters. Im Tiergarten Nürnberg war weniger los. Um 8 Uhr kamen dort die Ersten, bevor es gegen 10.30 Uhr zu einem Kälteeinbruch gekommen sei. Bei dem Wetter wolle keiner in den Tiergarten, so eine Sprecherin.

In den kommenden Tagen werden weitere Häuser öffnen, etwa am Dienstag die Alte Pinakothek in München oder das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg. Die Pinakothek der Moderne startet am 19. Mai.

In Österreich sperren die ersten Museen am Freitag auf. Auch das Schloss Schönbrunn und der Tiergarten Schönbrunn sind ab dann wieder für Gäste geöffnet.

Quelle: Apa/Dpa

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 01.10.2020 um 05:17 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/bayern-oeffnete-museen-zoos-und-gedenkstaetten-87424147

karriere.SN.at

Kommentare

Schlagzeilen