Kultur

Bratislava lädt bereits zum 44. Mal zum Kultursommer

Mit einer breiten Veranstaltungspalette versucht Bratislava auch heuer Kulturtouristen aus Österreich anzulocken. Vizebürgermeisterin Lucia Stasselova hob am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Wien die geografische Nähe und die Ähnlichkeit der beiden Städte hervor. "Die deutsche Sprache und das österreichische Element sind überall in unserer Stadt spürbar."

Bratislava sei ebenso eine multikulturelle Stadt wie eine Kulturstadt. Das drücke sich auch in einem breiten Kulturprogramm aus, das teilweise bereits auf eine lange Tradition blicken könne. "Man muss nicht immer alles neu erfinden, man soll darauf aufbauen, was gut war", sagte Stasselova.

Bereits zum 44. Mal findet das Festival "Kultursommer und Burgfestspiele Bratislava" statt. Mit Musik und Tanz, Folklore und Kinderprogrammen versucht man, Plätze und Parks, Höfe und Gärten der slowakischen Hauptstadt zu beleben und auch die Donau-Ufer miteinzubeziehen. "Der Kultursommer verändert die ganze Stadt für drei Monate", sagte Vladimir Grezo, der Direktor des Kulturinformationszentrums in Bratislava, der sich wünschte, dass die beiden Städte Wien und Bratislava auch im Alltag enger zusammenrücken.

Zu den Höhepunkten zählen der nach dem Vorbild der "Fete de la musique" gefeierte Musikfesttag am 21. Juni, das internationale Festival der Sängerensembles von 13. bis 16. Juni, sowie das Gitarrenfestival von 16. bis 21. Juni. Insgesamt gibt es rund 200 Veranstaltungen. Mehr als 30 Länder beteiligen sich am Projekt "Internationales Bratislava", in fast jedem der 17 Stadtteile gibt es Programm.

Das Slowakische Nationaltheater feiert 2020 seinen 100. Geburtstag. Die Jubiläumssaison beginnt am 14. September mit einem Galaabend, bei dem das Opern- und das Ballettensemble auftreten werden. Höhepunkt der Feierlichkeiten ist ein Festkonzert am 1. März 2020, dem eigentlichen Tag des Jubiläums. Als Premieren der Saison 2019/20 kündigte Rastislav Stur, der Direktor der Oper des Slowakischen Nationaltheaters, u.a. "Rusalka", "Aida" und "Figaros Hochzeit" an.

Quelle: APA

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 18.09.2020 um 04:26 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/bratislava-laedt-bereits-zum-44-mal-zum-kultursommer-70934668

Kommentare

Schlagzeilen